Suche | Impressum | Kontakt | Sitemap

Kerstin Arend-Langenbach: Die Investitionen in die Rheinfels-Schule sind gut angelegtes Geld

Es war keine Frage, dass die CDU in den städtischen Gremien den Vorschlag von Stadtbürgermeister Horst Vogt sich am Förderprogramm zur Verbesserung der kommunalen Schulinfrastruktur vollinhaltlich annahm. Es steht ein Investitionsvolumen in Höhe von 165.000 € für förderfähige Maßnahmen in unserer Rheinfels-Schule im Raum, die zu 90% bezuschuss werden können. Die restlichen 10% können wir stemmen.

Unsere Grundschule ist - kombiniert mit der Rheinfelshalle - ein wichtiger Mittelpunkt in unserer städtischen Infrastruktur. Gemeinsam mit der katholischen Kindertagesstätte gewährleisten diese Einrichtungen, dass unsere Kinder vor Ort liebevoll betreut und in deren individuellen Entwicklung gefördert werden, insbesondere durch die hervorragende pädagogische Arbeit.

In Anerkennung der guten Arbeit vor Ort unterstützte der Stadtrat diese Bemühungen in der Vergangenheit stets gemeinsam - wie beispielweise durch die aufwendige Sanierung des historischen Schulgebäudes vor einigen Jahren, der Anlage des Welterbespielplatzes und des Verkehrsgartens. Aber auch für zahlreiche kleinere Investitionen, wie zuletzt die Anschaffung der Whiteboards für fast jedes Klassenzimmer ist uns kein Geld zu schade.

Mit dem vorliegen Projektvorschlag von Stadtbürgermeister Horst Vogt sollen nun energetische und bauliche Maßnahmen zur Verbesserung des Schulstandortes umgesetzt werden. Dabei ist insbesondere die geplante Schaffung von im Gebäude liegenden WC-Anlagen sehr zu begrüßen.

Wir hoffen, dass die fundierten Anmeldungen zum genannten Programm die Zustimmung der zuständigen Behörden finden, denn unsere Rheinfels-Schule ist ein wichtiger Bestandteil der städtischen Infrastruktur. Getreu dem Motto „Kurze Beine - kurze Wege“ genießt die Erhaltung und Förderung unserer Schule für uns höchste Priorität