Suche | Impressum | Kontakt | Sitemap

Seniroen-Union Rhein-Hunsrück wählte neuen Vorstand

Die Senioren-Union traf sich zu ihrem Kreisparteitag in St. Goar. Auf dem Programm standen neben dem Rückblick auf die Arbeit des Kreisvorstands in den vergangenen zwei Jahren die Neuwahlen für den Kreisvorstand und der Delegierten der Landes- und Bezirkstage.

Bei der Begrüßung zeigte sich der Kreisvorsitzende Friedrich Schwarz hocherfreut darüber, dass so viele Mitglieder und Gäste der Einladung gefolgt waren. Anschließend folgten die üblichen Regularien. Bruno Schön leitete die Versammlung.

Zunächst erfolgte der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, der sich zu diesem Punkt kurzhalten konnte, da alles in schriftlicher Form vorlag. Ein ausführlicher und umfangreicher Rechenschaftsbericht wurde den Teilnehmern beim Eintreffen ausgehändigt. Zum Ende seines Berichts dankte Friedrich Schwarz allen Beteiligten für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit in den vergangenen beiden Jahren.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstands stand dessen Neuwahl an. Einstimmig wurde der Lauderter Friedrich Schwarz von den 47 anwesenden Mitgliedern wiedergewählt. Als Stellvertreter fungieren Josef Bernd aus Damscheid und Karl-Ludwig Kasper aus Benzweiler. Christa Roth-Dillenschneider aus Laudert wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Als Beisitzer gehören dem neuen Vorstand an: Hella Ackermann aus St. Goar, Rainer Bersch aus Boppard, Wolfgang Brockamp aus Boppard, Hildegard Franzki aus Mengerschied, Wolfgang Kräll aus Rheinböllen, Erich Lanius aus Oberwesel, Norbert Münch aus Wiebelsheim und Gerhard Rolinger aus St. Goar. Erstmalig wurde mit Heidi Schwarz (Laudert) eine Mitgliederbeauftragte gewählt. Nicht mehr zur Wahl standen Hans Mielke, Walter Huppertz und Richard Kraft. Ihnen dankte Friedrich Schwarz für ihre Mitarbeit in den vergangenen Jahren. Die Verabschiedung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.